Infos für Deinen Aufenthalt

Allegra liebe Gäste vom Stelserhof

Schön, dass Sie bei uns zu Gast sind! Da wir mit vielen unseren (Stamm-)Gästen per „Du“ sind, haben wir uns entschieden, dies auch in dieser Info-Mappe so handzuhaben.

Wir möchten Dir einen bestmöglichen Rahmen für deinen Aufenthalt bei uns bieten. Komm bitte mit deinen Fragen und Anliegen direkt zu uns. Das ganze Team vom Seminarhotel Stelserhof wünscht dir einen schönen Aufenthalt und freut sich, dich nach unseren Möglichkeiten zu verwöhnen. Du wirst dich hier zu Hause fühlen.

In dieser Zimmermappe findest du:

  • Nützliches für deinen Aufenthalt
  • Aktuelles zum Haus und zu unseren Auszeiten

Am Empfang liegen verschiedene Informationsunterlagen zur Region. Wir beraten und unterstützen dich gerne bei deiner Planung.

Carmen Rickhoff & Rudolf Florian mit Kid’s, Clà Hendrik, Miro Flurin & Tore Liun

… und natürlich unser Gastgeber Team mit Sabrina, Shahnaz, Azieb, Genet & Thyvia

Mehr Infos über uns und unser Team findest du an der Info Wand im 1. Stock

  • Feuerwehr: 118
  • Polizei: 117
  • REGA: 1414
  • Sanitätsnotruf: 144
  • Spital Schiers: 081 308 08 08
  • Bahnhof Schiers: 081 328 11 33
  • Berghaus Mottis: 081 328 13 19

Im Notfall – wenn wir nicht im Haus sind – am Empfang die Tel. Nr. 30 (rot) wählen.

  • Hausschuhe: Wir bitten dich, schmutzige Strassen- und Bergschuhe in der Garderobe im Erdgeschoss zu lassen.
  • Haustiere sind in den Zimmern mit Holzboden und im Erdgeschoss erlaubt. In den Sälen und Essräumen im 1. Stock sind keine Tiere erlaubt.
  • Internet: Unser Haus ist mit einem permanenten W-LAN ausgestattet. Die Benutzung ist kostenlos. Netzwerk: guest / Passwort: stelserhof1
  • Post: Der Briefkasten ausserhalb der Stüva wird unter der Woche täglich um 15.00 h geleert. Morgens um ca. 09.30h nimmt der Briefträger die Post mit, die am Empfang hinterlegt wird.
  • Postauto: Der Fahrplan für das Postauto hängt an der Info-Tafel bei der Garderobe. Die offizielle Haltestelle befindet direkt vor dem Hof de Planis. Bitte beachte, dass das Postauto bergwärts nach Mottis oft früher vorbeifährt: unbedingt ca. 10 min vorher draussen sein!
  • Rauchen: Das ganze Haus ist rauchfrei – wir bitten die Rauchenden, draussen zu rauchen, Aschenbecher stehen bereit.
  • Team: Wir sind in der Regel zwischen 07.30h und 20:30h im Haus. Nachmittags machen wir evtl. Zimmerstunde. Wenn du uns suchst: die Küche oder der Empfang ist meist eine gute Anlaufstelle.
  • Abreise: Unsere offizielle Check-out Zeit ist 9:30h. Sofern wir keine Gruppe haben, die am gleichen Tag anreist, stellen wir dir das Zimmer gerne bis um 11:30h zur Verfügung, nach Absprache auch länger.
    Den Zimmerschlüssel kannst du stecken lassen. Das Gepäck kannst du im Gepäckraum bei der Garderobe deponieren.
    Am Vorabend werden wir dich über das Check Out direkt informieren.
  • Adapter: sind am Empfang erhältlich.
  • Selbstbedienung: Bist du in einem Zimmer mit Etagendusche, dann findest du auf deinem Stockwerk eine Kommode mit Waschlappen, Haartrockner, Bettflaschen, WC-Papier-Reserve etc.: da kannst du dich selber bedienen.
  • Zimmerliste: Im ersten Stock hängt in der Regel die Zimmerliste deiner Gruppe.
  • Zimmerreinigung: Das Zimmer gehört zu deiner Privatsphäre. Wir gehen nicht ungefragt hinein. Bei längeren Aufenthalten kündigen wir an, wenn wir „durch die Zimmer“ gehen, um den Abfall zu leeren und Lavabo, bzw. WC/Dusche zu reinigen. Ebenfalls wechseln wir deine Frotteewäsche aus, die am Boden liegt.
  • Abfall: Der Abfall im Zimmer wird auf Anfrage oder bei der Zwischenreinigung geleert. Bitte entsorge keinen Abfall oder Hygieneartikel in der Toilette. Pet- und Glasflaschen kannst du im Office abgeben. Für gelesene Zeitungen und Zeitschriften steht im Parterre eine Zeitungssammelbox.
  • Heizung: Um Energie zu sparen bitten wir dich, in der kalten Jahreszeit nur kurzzeitig zu lüften und danach das Fenster wieder zu schliessen.
  • Licht: Es werde Licht – bitte beim Verlassen des Zimmers und den öffentlichen Räumen, das Licht ausschalten. In den Fluren sind überall Bewegungsmelder installiert.
  • Wasser: ist unser höchstes Gut. Danke dafür, dass du uns mitteilst, wenn ein Wasserhahn tropft, dir eine undichte WC-Spülung auffällt oder du sonst eine undichte Stelle entdeckst. Achtsam mit dem Wasser umgehen kann auch heissen, beim Zähneputzen und/oder Rasieren das Wasser zwischendurch abzudrehen.
  • Bio-Kräutertee und Früchte: In der Kaffeestube im Erdgeschoss steht beides als Pausen-Verpflegung zur freien Verfügung.
  • Kaffeemaschine: Für Kaffee, Getreidekaffee und die Bio-Tees aus dem Puschlav kannst du beim Team eine Kaffeekarte verlangen. Die Kaffeekarte ist mit CHF 50.00 geladen. Pro Kaffee oder Tee wird der entsprechende Betrag abgezogen. Bei Abreise wird der Differenzbetrag verrechnet. Bei Verlust der Karte müssen wir CHF 25.00 verrechnen.
  • Kiosk: Zahnbürste, Zahnpasta, Duschcrème und andere Artikel des täglichen Gebrauchs sind am Empfang erhältlich, ebenso wie Postkarten oder Briefmarken.
  • Selbstbedienung: In der Kaffeestube kannst du dich mit Getränken und Kioskwaren rund um die Uhr selbst versorgen. Bitte schreibe deine Zimmernummer, deinen Namen und was du konsumiert hast auf einen kleinen Zettel und stecke diesen auf dem Nagel daneben. Deine Konsumationen kannst du am Ende deines Aufenthaltes bezahlen.
  • Zapfengeld: Wir bieten unseren Gästen ein breites Angebot an Getränken zu fairen Preisen. Gäste, die in unserem Haus lieber eigenen Wein trinken, verrechnen wir für unseren Aufwand ein Zapfengeld von CHF 10.00 pro Flasche.
  • Essenszeiten: Wir halten uns an die mit der Gruppen Leitung vereinbarten Essenszeiten und verkündigen diese mit unserem Gong.
  • Grundsätzliches: In unserer frischen, regionalen Küche kochen wir überwiegend mit Produkten aus der näheren Umgebung. Eine Liste unserer Bezugsquellen hängt an der Infotafel im 1.Stock.
  • Tages Zeitungen & Bibliothek: Am Empfang sind die Tageszeitungen platziert und im ersten Stock in dem Ofenstübli, findest du eine kleine Bibliothek.
  • Slackline: Die Slackline (nur Sommer) vor dem Hotel kann von jedem auf eigene Gefahr benutzt werden. Der Stelserhof lehnt jegliche Haftung ab.
  • Trampolin: Das Trampoline beim Parkplatz (nur Sommer) kann von jedem auf eigene Gefahr benutzt werden. Bitte Barfuss oder mit Socken und Einzeln benutzen. Der Stelserhof lehnt jegliche Haftung ab.
  • Sauna für 2- 4 Personen: Terminvereinbarungen über das Team – die Hofsauna befindet sich ca. 10 Gehminuten vom Hof de Planis. Tücher und Badmäntel werden zur Verfügung gestellt. Kosten ab CHF 20/
  • Schneeschuhe: Für Winterspaziergänge vermieten wir Schneeschuhe – auch für Anfänger und weniger Sportliche ein schönes Erlebnis. Halbtag CHF 15.00, ganzer Tag CHF 20.00.
  • Shiatsu-Massage oder Massage: Terminvereinbarungen in Fajauna oder Schiers über das Team.
  • Spiele: In der Bibliothek findest du einige Karten- und Brettspiele.
  • Geschenkkiosk beim Empfang sind Produkte von einheimischen Produzenten erhältlich. Ein schönes Geschenk oder eine Erinnerung an Stels.
  • Regionale Produkte: Je nach Saison und Verfügbarkeit ist es möglich, weitere Produkte wie Alpkäse, Salsiz direkt bei uns zu kaufen.
  • Preise: Unsere Preise sind möglichst aufwandgerechte Gruppen-Pauschalpreise, welche mit der Kursleitung vertraglich festgelegt werden. Sie können nur gewährt werden, wenn sich die ganze Gruppe auf dasselbe Arrangement einigt. Einzelne nicht eingenommene Mahlzeiten oder eine Verkürzung des Aufenthaltes berechtigen nicht zu einem Abzug.
  • Bezahlung: Am Ende der Aufenthalts werden ein paar Termine festgelegt an welchen du an der Rezeption deinen Aufenthalt oder auch nur deine Konsumationen während dem Aufenthalt bezahlen kannst. Du kannst am in Schweizer Franken, mit EC-, Post-Card, sowie bei Bedarf mit Visa- oder Master Card oder in Euro zum festgelegten Kurs bezahlen.

Auf Wiedersehen: Gerne nehmen wir dein Feedback beim Check- out persönlich entgegen. Falls während dem Aufenthalt Fragen oder Anliegen auftauchen, stehen wir gerne jeder Zeit – ausgenommen während den Servicezeiten – zur Verfügung.